SPEAK UP!

Assyrisches Forum für Geschlechtergerechtigkeit

Im Rahmen des Projekts „SPEAK UP! Assyrisches Forum für Geschlechtergerechtigkeit“ fand vom 10.07. bis 11.07.2021 die erste Schulung in Kooperation mit dem AJM Landesverband NRW statt. Die Schulung wurde von Frau Ciler Kilic durchgeführt, Referentin für Integration und Gleichberechtigung bei der Frauenrechtsorganisation „Terre des Femmes“. Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten durch COVID-19 und der dadurch bestehenden Ungewissheit der Veranstaltungsplanung wurde die Schulung im online Format durchgeführt. Es nahmen ca. 14 Jugendliche an der Schulung teil.

Die Schwerpunkte dieser Schulung lagen auf den Themen Geschlechterrollen in der assyrischen Community und Gleichberechtigung. Es wurde ein offener und geschützter Raum geboten, bei dem die Teilnehmenden ihre eigenen Erfahrungen und Ansichten aus ihrem Umkreis (Familie, Bekannten- und Gesellschaftskreis) mit den anderen teilen konnten.

Es wurde sich ausführlich damit auseinandergesetzt, wie die Geschlechterrollen in der assyrischen Community von den Jugendlichen wahrgenommen werden, woran das liegt und was man möglicherweise tun kann um diese teilweise veralteten Rollenbilder zu verändern. Im Fokus stand außerdem was es bedeutet eine Frau oder ein Mann in der vorherrschenden Gesellschaft zu sein. Welche Anforderungen werden an das jeweilige Geschlecht gestellt? Welche positiven und welche negativen Seiten werden wahrgenommen? Diese und viele weitere Fragen wurden ausführlich in einer angeregten, offenen Diskussion erörtert.

Weiterhin wurde das patriarchalische System behandelt, und wo/wie dieses von den Teilnehmenden in ihrem persönlichen und kulturellem Umfeld wahrgenommen wird.

Im zweiten Teil der Schulung wurden Möglichkeiten und Wege kommuniziert, bestehende, veraltete Strukturen der assyrischen Community zu verändern und an die aktuellen Bedürfnisse der jungen Frauen und Männer anzupassen. Es wurden Bereiche in der assyrischen Community thematisiert, in denen die Rolle der Frau nicht zeitgemäß und dem Mann gleichgestellt ist. Hier wurden verschiedene Aspekte beleuchtet, wie beispielsweise Anforderungen und Vorgaben der kirchlichen Institutionen an die Geschlechterrollen.  In einer Gruppenübung wurden Forderungen von den Jugendlichen formuliert, die diese an verschiedene Institutionen der assyrischen Community stellen und das Ziel der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau verfolgen. Diese Forderungen sind in einem weiten Sinne sehr wertvoll für dieses Projekt, da sie nicht nur als Anforderungen an die kirchlichen Institutionen unserer Community gesehen werden können – sondern in künftigen Seminaren als Grundlage für Anforderungen an uns selbst, an unseren Verband und unsere Jugendlichen dienen können.  

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZum Shop